Rezept: Mein Leibgericht im April 2020

Zweierlei vom Strohschwein mit Confit von der roten Zwiebel und dicken Pommes mal anders

 

Confit von der roten  Zwiebel

2 große rote Zwiebel

50 ml Balsamico Essig

10 ml Honig

150 ml Kalbsfond

150 ml Rotwein

1 Lorbeerblatt

1 Zweig Rosmarin

1 Zweig Thymian

20 ml frischer Orangensaft

1 Tl Preiselbeere

Salz

Pfeffer

Etwas Butter

 

Zubereitung:

Die Zwiebel würfeln und in etwas Butter andünsten. Anschließend mit Kalbsfond, Rotwein und Orangensaft ablöschen, den Honig und die Gewürze zu geben und reduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zweierlei vom Strohschwein

Schweinfilet in Parmaschinken umwickeln, kurz von allen Seiten anbraten und  abschließend sous vide garen.

 

Marinade Schweinebauch

 

50 g Ingwer

100g junger Knoblauch

50 g rote Chilli

1 EL Koriander

5 Pimentkörner

Fleur de Sel

70 g Honig

50 ml Sojasauce

150 ml Geflügelfond

100 ml Pflaumenwein

Lemonenzeste

1 Stange Zitronengras

 

Gewürze im Mörser zerkleinern. Flüssigkeiten, Knoblauch, Ingwer, Honig, Lemonenzeste  und  Zitronengras mit den Gewürzen vermengen. Den Schweinebauch damit marinieren. Fleisch plus Marinade in einen Beutel geben und sous vide garen.

 

Dicke Pommes

500 g mehlig kochende Kartoffeln

2 EL Knoblauchöl

Etwas Zwiebelsalz

3 EL Rauchöl

80 g Kartoffelstärke

2 Eigelb

Muskatnuss

Etwas Sesammix

Die Kartoffel mit Schale kochen. Anschließend schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die übrigen Zutaten hinzufügen, alles gut vermengen. Eine Silikonform einfetten und die Masse abfüllen. Abschließend im Ofen garen.