Impfzentrum Geisenfeld geht in Betrieb

Im Landkreis Pfaffenhofen gehen die Impfungen in die nächste Prioritätsstufe. Das heißt, dass mittlerweile Personen über 70 Jahren und mit Vorerkrankungen an der Reihe sind. Gleichzeitig ging vergangenes Wochenende das zweite Impfzentrum in Betrieb – und dass, obwohl ab April auch Hausärzte gegen das Corona-Virus impfen dürfen. Täglich können hier rund 300 Impfungen durchgeführt werden.

 

 

 

Redaktioneller Hinweis: 

Der Beitrag entstand vor der Ankündigung des Ministeriums für Gesundheit, das Impfungen mit dem Impfstoff von Astrazeneca vorerst auszusetzen.