Wer ist eigentlich IRMA?

­­Ingolstadt. Um den Erfolg unserer Region nachhaltig zu sichern, ist es notwendig, dass Wirtschaft, öffentliche Hand sowie wissenschaftliche Einrichtungen kooperieren – und das stadt- bzw. landkreisübergreifend. Als eine der größten deutschen Public-Private-Partnerships bietet die Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V., kurz IRMA, die Möglichkeit, regionale Themen auf neutraler Basis zu diskutieren und neue Projekte anzustoßen. Ein nahezu unbekannter Marionettenspieler, wie Andrea Schneider berichtet.