Vermisstenfall

Die Polizei hat mit einem Großaufgebot ein Waldgebiet in der Nähe von Kipfenberg durchsucht. Bereits vor einigen Wochen waren dort Knochenteile gefunden worden. Eine DNA-Analyse führte nun zu einem Vermisstenfall aus dem Jahr 1995. Am 11. April 95 war die damals 19jährige Sonja Engelbrecht aus München spurlos verschwunden, mitten in der Nacht, nachdem sie mit einem Freund unterwegs war. Möglicherweise lässt sich mit den Funden im Landkreis Eichstätt nun, 26 Jahre später, rekonstruieren, was damals geschah.