Unwettersituation | 31.08.2021

Nach heftigem Starkregen und starken Überschwemmungen hat der bayerische Ort Dorfen im Landkreis Erding den Katastrophenfall ausgerufen. Am Vormittag mussten rund 250 Menschen wegen des Hochwassers evakuiert und in einer Turnhalle untergebracht werden. Hilfs­organisationen versorgen die Menschen vor Ort. In ganz Oberbayern hatte es am Montag stark geregnet, zahlreiche Keller waren vollgelaufen und Straßen überschwemmt worden. An der Ilm ist die Gefahr inzwischen gebannt, der Pegel in Geisenfeld liegt wieder unterhalb der Meldestufe 1.