Tierschutzverein Wasserrose braucht Ihre Unterstützung

Mitten in der Stadt aber doch irgendwie versteckt: Im grünen Paradies in der Fronte Rechberg ist die sogenannte Wasserrose zu Hause. Ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 70 Jahren um heimatlose Vögel, Fische und Schildkröten kümmert. Das Jubiläumsjahr wird allerdings von Corona und der Tatsache überschattet, dass der Nachwuchs ausbleibt. Manuela Müller und Sebastian Neuhauser haben die Tierschützer besucht.

Im Vereinsheim gibt es außerdem günstige aber sehr gute bayerische Schmankerl. Schauen Sie doch mal zu den Öffnungszeiten vorbei.