Stadtrat stimmt Nachtragshaushalt 2021 zu

Der Ingolstädter Stadtrat hat dem Nachtragshaushalt 2021 zugestimmt. Durch die Corona-Pandemie und zusätzliche Stellen musste der Gesamtetat um neun auf insgesamt 731 Millionen Euro erhöht werden. Die Freien Wähler und die AfD stimmten dem Entwurf nicht zu. Erst im Dezember wurden kurzfristig noch Einsparungen von rund 12,5 Millionen Euro beschlossen, die nun wieder hinfällig sind. Zumindest auf der Einnahmenseite rechnet Finanzreferent Franz Fleckinger mit einem Plus von 20 Millionen Euro bei der Gewerbesteuer.