Schanzer im Heimspiel gegen Meppen unter Zugzwang

Es knirscht hörbar im Saison-Endspurt-Getriebe des FC Ingolstadt 04. Nur ein magerer Punkt aus den letzten zwei Spielen – die Schanzer trudeln sieben Spiele vor Schluss zur Unzeit in eine Aufstiegskampf-Ergebniskrise. Ein Trostpflaster: auch die Mitkonkurrenten Dresden und Rostock patzten zuletzt, doch von hinten machen nun auch die Münchener Löwen mit nur noch vier Zählern Rückstand Druck. Am Sonntag für die Oral-Elf ein Sieg also Pflicht, wenn mit dem Tabellenfünfzehnten SV Meppen der schwächste Angriff der Liga in den Audi-Sportpark kommt.