Rathaussanierung in Schrobenhausen schreitet voran

Gerade in den letzten Tagen gibt es in den Rathäusern der Region vermutlich überall gleich mehrere Baustellen. In Schrobenhausen sogar im wortwörtlich Sinn. Der Umbau des „alten“ Neuen Rathauses ist nämlich in vollem Gang. Und auch hier gibt es die ein oder andere unerwartete Hürde. Aber wenigstens DIE haben zur Abwechslung mal NICHTS mit Corona zu tun. Clemens Schmid mit dem Baufortschritt in Schrobenhausen.

Am Gebäuse selbst sind zumindest die Außenarbeiten in der Endphase. Aktuell werden Fester und teils schon Jalousien installiert. Der Denkmalschutz war von Anfang an eine der größten Hürden bei der Rathaussanierung. Das Gebaude ist mit 51 Jahren noch relativ jung. Aber genau DIESE Eigenschaft stellte bei den Planungen und Sanierungsarbeiten eine ganz eigene Herausforderung dar.