Publikum ausgesperrt

Der gestrige 37. Verhandlungstag im Audi-Prozess startete nach der Mittagspause zunächst ohne Zuschauer. Erst nachdem sich diese bemerkbar machten, wurden sie wieder in den Gerichtssaal gelassen. Das Gericht zog sich daraufhin kurz zurück und begann nochmal von vorne. Die neusten Zeugenaussagen decken sich mit bisher bekannten Informationen. Hinweise auf ein Mitwissen der Angeklagten Rupert Stadler und Wolfgang Hatz über die Softwaremanipulationen wurden gestern nicht gegeben.