Paketbombe an Hipp

Laut Ermittlerkreisen war die am Mittwoch entschärfte Paketbombe am Münchner Flughafen wohl an den Babynahrungshersteller Hipp in Pfaffenhofen adressiert. Nach zwei Lebensmittelfirmen im Südwesten ist jetzt auch Hipp Ziel einer Paketbombe gewesen. Laut den Ermittlungsbehörden wurde in einer Paketverteilstation am Münchner Flughafen, die verdächtige Sendung entdeckt und noch in der Nacht auf Donnerstag erfolgreich entschärft. Die zuständige Sonderkommision erhofft sich durch die Entschärfung weitere Aufschlüsse.