Mordprozess: Auftakt verschoben

Heute sollte am Ingolstädter Landgericht der Prozess gegen einen 38-jährigen Mann beginnen, dem der Mord an einem Familienvater im Juni letzten Jahres vorgeworfen wird.

Die tödlichen Schüsse in der Ettingerstrasse hatten in der gesamten Region Entsetzen ausgelöst- jetzt sollte dem mutmaßlichen Täter der Prozess gemacht werden.

Doch der erste Verhandlungstag gestaltete sich anders als angedacht. Der Prozessauftakt fand gar nicht erst statt.

Nadine Marie von Rötel und Elisabeth Kölbl mit den Hintergründen.