Metallindustrie im Krisenmodus

Laut einer Verbandsumfrage der bayerischen Metall- und Elektroindustrie haben über die Hälfte der Unternehmen durchschnittlich 20 Prozent des Umsatzes eingebüßt. Als Folge daraus baut aktuell jedes 5 Unternehmen in der Branche Stellen ab. Fast jeder siebte Beschäftigte befindet sich in Kurzarbeit- im Bereich Maschinenbau sogar jeder zweite. Die Anzahl der Unternehmen die betriebsbedingten Kündigungen aussprechen hat sich Im Mai 2020 auf 12 Prozent verdoppelt. Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt geht davon aus dass für viele Betriebe erst Ende 2022 wieder ein Normalzustand erreicht werden kann.