Massenunfall auf der A9

Zwischen den Autobahnabfahrten Denkendorf und Lenting sind laut Polizei am Freitagmittag rund 65 Fahrzeugezusammengestoßen, rund die Hälfe wurde dabei beschädigt, darunter 8 LKW. 18 Menschen wurden verletzt, 3 davon schwer. Hauptursache der Massenkollison  war laut Polizei vermutlich ein starker Schnee- und Hagelschauer, woraufhin viele die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Zahlreiche Rettungskräfte, Notärzte, mehrere Rettungshubschrauber und ein Großaufgebot der Feuerwehr sowie das THW kümmerten sich um die Verletzten. Die A9 war in Richtung München komplett gesperrt.