Jugendliche helfen am Hopfenfeld aus

Wenn es so weitergeht, dann gibt es bald kein Bier mehr. Ganz so drastisch wird es hoffentlich nicht kommen, aber Einbußen wird es aufgrund des Corona-Virus auf den Hopfenfeldern bestimmt geben. Grund: Hilfsarbeiter kommen nicht nach Deutschland. In Niederthann hat sich das Pfaffenhofener Jugendparlament mit einigen Fridays-for-future-Anhängern zusammengetan, um Hopfenbauer Matthias Geltermeier unter die Arme zu greifen.