Ingolstädter Christoph Schweiger will bei Deutscher Bouldermeisterschaft hoch hinaus

Seit den 70igern ist das Bouldern – das Klettern in Absprunghöhe – eine eigene Wettkampfdisziplin und nach einem regelrechten Boom in den 90igern ist der einstige Trendsport mittlerweile längst erwachsen geworden. In diesem Jahr hätte Bouldern sogar seine Olympia-Premiere gefeiert, doch durch Corona rückt für die deutsche Top-Elite nun die nationale Meisterschaft in Augsburg als Saisonhighlight in den Mittelpunkt. Am 19. und 20. September ist mit Christoph Schweiger auch ein Ingolstädter am Start und wir haben den Bayerischen Serien-Meister bei der Vorbereitung im Kletterzentrum Ingolstadt besucht.