Impfzentrum geplant

In Ingolstadt soll es bis spätestens Ende Oktober nächsten Jahres ein Impfzentrum geben. Einzelheiten zu Standort sowie der Organisationsform seien derzeit noch nicht bekannt. Organisiert werden sollen die Zentren von den jeweiligen Kreisverwaltungsbehörden, welche am Dienstag aufgefordert wurden mit den Vorbereitungen zu beginnen. Geimpft werden sollen zunächst ältere oder chronisch kranke Menschen sowie Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheime. Derzeit gibt es noch keinen Impfstoff gegen Corona. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat aber bereits das Zulassungsverfahren für die deutsche Firma Biontech begonnen.