Im Kampf gegen Kinderehen, auch in der Region: Zonta Club Ingolstadt stellt sich vor

Ingolstadt (tvi) In unserer Beitragsreihe zum Thema “ Gewalt gegen Frauen“ haben wir am 25.11.2019 bereits die Teilnehmerinnen des Aktionsbündnisses der Stadt kennengelernt. Darunter: Der Zonta Club Ingolstadt. Präsidentin Edith Laga möchte den Kampf gegen Kinderehen weiter voran treiben. Im Interview verrät sie, dass auch in Deutschland – ja sogar in Ingolstadt – Kinderehen vorkommen.

Aktuell leben auf der Welt nach Schätzungen von UNICEF 650 Millionen Frauen, die als Minderjährige verheiratet wurden; jährlich kommen weltweit ca. 12 – 14 Millionen Mädchen dazu. In den ärmsten Ländern der Welt werden ca. 70 % der Mädchen vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet. Mehr als die Hälfte muss sogar  vor dem 14. Lebensjahr heiraten. Die Kinderrechtskonvention setzt eine Kinderehe gleich mit einer Zwangsverheiratung. Die kindlichen oder jugendlichen Partner können sich aufgrund ihres Alters gegen die Verheiratung nicht angemessen wehren bzw. die Folgen der Verheiratung nicht abschätzen. In Kinderehen wird das Recht auf Selbstbestimmung, auf persönliche Freiheit und körperliche Unversehrtheit verletzt.