Hygienemaßnahmen | 14.09.2021

Zur Bundestagswahl am 26. September gelten in Ingolstadt verbindliche Hygieneregeln in den Wahllokalen. In den Gebäuden und Begegnungsflächen wie Aufzügen ist mindestens eine medizinische Maske Pflicht. Ausnahmen benötigen ein Attest. Wer persönlich an der Urne wählen will, muss die AHA-Regeln des Freistaates beachten. Eigene Stifte dürfen gerne mitgebracht werden. Neben den Wahlhelfern dürfen sich jeweils nur so vielen Wählerinnen und Wähler aufhalten, wie es Wahlkabinen gibt – es wird daher gebeten das Gebäude nach dem Wahlgang möglichst zügig wieder zu verlassen.