Hooligans blockieren A9 – Rostock Fans zelebrieren Sieg mitten auf Autobahn

Chaotische Szenen am späten Samstag Nachmittagauf der A9 bei Holledau. Hansa Rostock Fans haben gegen 17:45 Nach einem Fußballspiel in Unterhaching die Autobahn zwischen München und Ingolstadt blockiert. Verkehrskameras zeigten, dass aus einigen Autos zunächst Flaggen gehalten wurden und die Fahrzeuge ihre Geschwindigkeit drosselten. Daraufhin kam der Verkehr zeitweise komplett zum erliegen.

Mehrere Personen liefen über die Fahrbahn. Teils zündeten sie Pyrotechnik. Der Mannschaftsbus von Hansa Rostock war zeitweise an der Weiterfahrt gehindert. Spieler waren bei dem Tumult jedoch nicht beteiligt.

Nach einigen Minuten war das Spektakel dann wieder vorbei und die Krawallmacher setzten ihre Fahrt fort. Ein Großaufgabot von etwa 200 Polizisten konnte einige der Randalierer an der Ausfahrt Ingolstadt Nord aus dem Verkehr ziehen.

Die Beteiligten müssen nun mit einem Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Landfriedensbruch rechnen.