Hackerangriff in Audi Prozess

Im Prozess um den Dieselskandal von Audi haben sich offenbar Hacker Zugang zu vertraulichen Email Konten der Justiz verschafft. Ein Verteidiger wies alle Beteiligten des Verfahrens daraufhin ihre Computersysteme diesbezüglich überprüfen zu lassen. Ob das Datenleck auf Seiten des Gerichts, der Staatsanwaltschaft oder der Verteidigerkanzleien besteht war ist bisher noch nicht geklärt.  Bekannt wurde der Angriff auf interne Systeme, durch eine an eine Verteidiger Kanzlei gerichtete Email. Diese beinhaltete neben vertraulichen Daten aus einem Schriftstück an die zuständige Wirtschaftskammer am Landgericht München auch Schadsoftware.