Grüne fordern realen Mietspiegel

Die Ingolstädter Stadtratsfraktion der Grünen fordert eine Reformierung der aktuellen Gesetzesgrundlage des Mietspiegels. Demnach ist ein realer Mietspiegel nur möglich, wenn in die Berechnung auch geförderter Wohnraum zum Tragen kommen würde. Auch der bisherige Betrachtungszeitraum von aktuell 6 Jahren, würde sich negativ auf eine eigentlich angedachte dämpfende Wirkung des Mietspiegels auswirken. Nur ohne gesetzliche Einschränkungen könnte das Mietniveau adäquat gesenkt werden.