Gastrotipp: Juradistl-Rind in Senfkruste mit Bratkartoffeln und Spargel

Die Anforderungen für hochqualitatives Fleisch sind so hoch wie noch nie. Von der artgerechten Haltung bis zur Fütterung müssen Landwirte strenge Regeln beachten. Damit kombiniert das Juradistl-Rind das Bedürfnis nach Regionalität und Tierschutz. Die Weidetiere sollen ausschließlich heimisches Futter bekommen und das spürt man auch bei der Qualität des Fleisches. Chefkoch Silvester Meyer hat meiner Kollegin Elisabeth Kölbl gezeigt, wie das Juradistl-Rind in Senfkruste mit Bratkartoffeln und Spargel gelingt.