Gastrotipp: Gebeizter Lachs mit Apfel-Fenchel-Salat

Er ist der Lieblingsfisch der Deutschen und wird nicht umsonst „König der Fische“ genannt. Der Lachs schmeckt nicht nur gut, sondern versorgt den Körper auch mit Omega-3-Fettsäuren und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor.

Eine der ältesten Zubereitungsmethoden des Lachses ist das Beizen. Schon im 14. Jahrhundert wurde der Fisch eingesalzen und über mehrere Monate vergraben, um haltbar zu bleiben. Wie diese Technik in der modernen Küche funktioniert, hat sich Elisabeth Kölbl angesehen.