Förderung für Frauenintegration

Das Projekt „Lebenswirklichkeiten in Bayern“ wird mit rund 530 000 Euro vom Freistaat gefördert und auf 16 Standorte ausgeweitet. Die Projektreihe soll durch verschiedene Workshops und Vorträge zu den Themen Gleichberechtigung, Ernährung und Verhütung, Frauen und Kinder mit Migrationshintergrund besser in die Gesellschaft einbinden. Durch das Werteprojekt sollen die Integrationserfolge gesteigert werden und interkulturelle Begegnungen das Zugehörigkeitsgefühl in der Gesellschaft stärken, so Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann.