Flüssiges Gold aus dem eigenen Garten

Egal ob Äpfel, Birnen oder Trauben. Das Obst aus dem eigenen Garten schmeckt immernoch am besten. Stellt sich nur die Frage: in welcher Form? Direkt vom Baum, eingekocht als Marmelade oder viellecht doch lieber als Saft. Variante nummer 3 ist freilich mit der meisten Arbeit verbunden – außer Sie fahren nach Edelshausen. Dort nimmt man Ihnen die Arbeit ab – und den Saft können Sie wieder mitnehmen. Clemens Schmid hat für uns bei einer der kleinsten Obstpressen der Region vorbeigeschaut.