Florian Schweiger will den Deutschen Titel an der Speedwand von Hamburg

Mit Vollgas durch die Vertikale – so lautet das Motto für diesen Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften im Speed-Klettern in Hamburg. Es ist nicht nur die jüngste und schnellste Wettkampfdisziplin im Sportklettern, sondern auch die mit der besten Vergleichbarkeit. Zwei Sportler klettern auf identischen Routen nebeneinander, wer am schnellsten oben ist gewinnt. Und zu den schnellsten Nachwuchskletterern in ganz Deutschland zählt der Ingolstädter Florian Schweiger. Der 14-Jährige hat bereits mehrere Bayerische und nationale Titel abgeräumt und will am Sonntag natürlich auch ein gewichtiges Wörtchen im Titelkampf mitreden, beim dritten und finalen Wettkampf des Deutschen Jugendcup an der Speedwand von Hamburg.