Ein Haus für alle (Kultur-)Vereine

Ein Haus der Begegnungen für alle Kulturvereine in Ingolstadt. Die Idee ist eigentlich nicht neu. Bereits vor zwei Jahren ist die Vision von Migrationsrätin Cristina Seeger entstanden. Die Diskussion nimmt jetzt wieder Fahrt auf. Denn mit den städtischen Plänen das Weinzierl-Gelände an der Staustufe zu Renaturieren werden dort angesiedelte Vereine ihre Standorte verlieren. Die Ausschussgemeinschaft aus FDP & JU ist auf den Themen-Zug aufgesprungen und hat einen Prüfantrag gestellt.