Eichstätter Residenzfestspiele: Stürmische Premiere

Die Umstände sind wegen Corona alles andere als einfach.

Und trotzdem haben sich die Verantwortlichen der Eichstätter Residenzfestspiele nicht von ihrem Plan abbringen lassen, auch in diesem Jahr Theater zu machen.

Statt Schauspielkunst auf der Bühne gab es am Freitagabend lediglich eine Kostümlesung.

Und dann zog auch noch ein heftiges Sommergewitter auf.

Alexandra Maier und Clemens Schmid über eine stürmische, aber durchaus gelungene Theaterpremiere der etwas anderen Art.