Demenz – Vergessen, was man gelernt hat

Heute ist Weltalzheimer-Tag – Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz. In Ingolstadt leben laut der Ingenium-Stiftung mehr als 2.300 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Sie können uns immer und überall im Alltag begegnen. Aber wie nehmen Demenzerkrankte ihre Umwelt wahr und wie gehe ich als Angehöriger mit ihnen richtig um?

Wasserkocher nehmen, Wasser hineinfüllen, Wasserkocher anschalten – für die meisten von uns sind das alltägliche Handgriffe. Größtenteils laufen solche Bewegungen unterbewusst ab. Bei Demenzkranken ist das aber nicht so. Was sie in ihrem Leben gelernt haben, vergessen sie wieder.