Chris Ezeala heiß auf ELF-Start mit den Ingolstadt Praetorians

Im Juni soll die neu gegründete European League of Football (ELF) an den Start gehen, acht Mannschaften aus drei Ländern sind bereits dabei und auch der Kader der Ingolstadt Praetorians nimmt langsam Gestalt an. Als einzige bayerische Mannschaft haben die Ingolstädter auch schon einen echten Transfercoup landen können: Christopher Ezeala kommt aus der amerikanischen Profiliga NFL zurück an die Donau. 2017 spielte der gebürtige Münchener bereits für die Ingolstadt Dukes und wagte dank eines Förderprogramms den Sprung nach Baltimore in die US-Profiliga. Für einen NFL-Einsatz hat es bei den Ravens am Ende zwar nicht gereicht, aber seine Erfahrungen will der 25-Jährige nun in der EFL für die Praetorians einbringen und wir haben das sympathische Kraftpaket beim Warm-Up besucht.