Behördenverlagerung: Ingolstadt soll Regierungssitz von Oberbayern-Nord werden

Ingolstadt (tvi)Bei der gestrigen Klausurtagung der CSU Landtagsfraktion ist Ingolstadt und die Region als großer Sieger hervorgetreten. Denn Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) überraschte mit maßgeblichen Entscheidungen. Zum einen wird das Studienplatz Kontingent am Standort Ingolstadt um ganze 200 Plätze und am Standort Neuburg um 700 Plätze erweitert. Zum anderen soll Ingolstadt ein Regierungssitz für Oberbayern werden. Aber was bedeutet das für unsere Region? Manuela Müller und Clemens Schmid haben bei Oberbürgermeister Christian Lösel (CSU) nachgefragt.