Bayern untersagt Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen

„Es gibt keinen Anlass zur Panik, aber zu sehr ernsthafter Sorge.“, so Ministerpräsident Markus Söder. Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus untersagt die bayerische Staatsregierung Veranstaltungen mit mehr als 1000 Gästen bis zum Ende der Osterferien. Das soll auch für Sportveranstaltungen gelten. Die Details sind heute Mittag in einer Kabinettssitzung beschlossen worden. Das trifft auch unsere Region.