Bayern erlaubt Spielbetrieb für den Amateursport ab 19. September

Es sollte heute nicht mehr und auch nicht weniger als ein richtungsweisender Dienstag für den Bayerischen Amateursport werden. Offiziell war das Thema Re-Start des Spielbetriebs mit oder ohne Zuschauer erst für die kommende Woche auf der Tagesordnung des Bayerischen Ministerrats. Doch nachdem der Bayerische Fußball-Verband und 30 weitere Sportfachverbände nun auch offiziell die Wiederzulassung des Wettkampfbetriebs ab dem 19. September gefordert hatten und sogar mit dem Klageweg drohten, wurde der Druck auf die Staatsregierung immer größer. Die Verbände pochen auf eine Gleichberechtigung etwa zu kulturellen Veranstaltungen, wo bereits eine begrenzte Zuschauerzahl erlaubt ist. Außerdem bräuchten sie eine gewisse Anlaufzeit zur Umsetzung der Hygiene-Konzepte, so dass sie von der Sitzung des Ministerrats nun grünes Licht für den sportlichen Neustart erwarteten – und das bekamen sie auch.