Bayerischer Fußball-Verband will notfalls Klageweg bestreiten

Für den 19. September hatte der Bayerische Fußball-Verband den Wiederanpfiff für seine rund 4.500 Amateurvereine geplant, doch das lang ersehnte grüne Licht von Seiten der Landesregierung blieb auch am Dienstag aus. Während in anderen Bundesländern der Ball schon wieder rollt – sogar mit Zuschauern – hängen die bayerischen Kicker weiterhin in der Luft. Ein Zustand, den der Verband nun nicht mehr länger hinnehmen will. Sogar eine Klage des BFV gegen die Bayerische Staatsregierung wird bereits vorbereitet.