3. Welle gebrochen

Die dritte Welle sei gebrochen. Führende Intensivmediziner äußern sich zuversichtlich zu den sinkenden Infektionszahlen und Corona-Intensivpatientenzahlen in Deutschland. Mit Inzidenzwerten zwischen 82, 8 im Landkreis Eichstätt bis 108,4 im Kreis Pfaffenhofen liegt die Region (RKI, Stand 10.05.2021, 8 Uhr) unter dem bayern-, bzw bundesweiten Durchschnitt von 119. Die Situation auf den Intensivstationen werde sich wegen der fortschreitenden Impfungen voraussichtlich bis Ende Juni 2021 entspannen, so die Intensivmediziner.