Aus INKULT wird Kulturamt

Nun ist es amtlich – im wahrsten Sinne – Der Ingolstädter Stadtrat hat am 11.11.2020 mit einer Gegenstimme beschlossen, dass die Stadttochter INKULT, die gemeinnützige Veranstaltungs-GmbH, in die Stadtverwaltung zum 01. Mai 2021 zurückgeführt werden soll.  2015 wurde das städtische Tochterunternehmen erst gegründet und das damalige Kulturamt bis auf einen Verwaltungsteil aufgelöst. Es soll aber nicht einfach nur „back to  the roots“ alles rückgängig gemacht werden. Wie es mit den Ingolstädter Veranstaltungen weiter geht, was mit dem INKULT-Personal passiert und wie das „Kulturamt 2.0“ aussehen soll – Elisabeth Kölbl und Manuela Müller berichten.